Mit Vernunft statt Ideologie die Zukunft gestalten.

Mit Vernunft statt Ideologie die Zukunft gestalten.
Mitglied des Deutschen Bundestages

Über mich

Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis 140 (Bochum I) seit 2017. Klimapolitischer Sprecher der Fraktion der Freien Demokraten. Ausschuss für Klimaschutz und Energie. Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Download Pressefoto

1984 Fachoberschulreife in Bochum, ab 1988 BWL-Studium an der FH Bochum, 1988-1989 stud. Mitarbeiter Starlight Express Bochum, 1990-1993 persönlicher Referent / Büroleitung des Ausschussvorsitzenden für Wissenschaft und Forschung im Landtag NRW, Joachim Schultz-Tornau MdL, 1993-2008 Marketing, Vertrieb und Werbung, von 2008-2017 aktiv unternehmerisch tätig, seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages

Dafür setze ich mich ein

Klima- Umwelt- und Meeresschutz sind eine Menschheitsaufgabe. Gehen wir sie an.

Klima

Klimaschutz ist als Zukunftsaufgabe nicht nur eine Belastung, sondern auch eine Chance. So sind es neben technischen Lösungen auch marktwirtschaftliche Mechanismen, wie der Emissionszertifikatehandel, die ein Erreichen der Pariser Klimaziele ermöglichen. Wenn CO2 einen marktwirtschaftlichen Preis hat, kann es sinnvoll und effizient reduziert werden. Darüber hinaus müssen wir auf Innovationen und Technologieoffenheit setzen, statt auf Verbote.

Internationale Klima- und Umweltpolitik

Die Bekämpfung des Klimawandels kann nur global erfolgreich sein. Da dies auch für den Schutz unserer Umwelt gilt, sind internationale Abkommen wie das Übereinkommen von Paris so wichtig. Während große Akteure wie die USA oder China in Klima- und Umweltfragen auf jeden Fall miteinzubeziehen sind, muss sichergestellt werden, dass zu ergreifende Maßnahmen nicht zulasten von wirtschaftlich schwächeren Personen oder Staaten gehen dürfen.

Meeresschutz

Unsere Weltmeere befinden sich in einem kritischen Zustand. Wir brauchen mehr Innovation und Fortschritt, um die weitere Verunreinigung und Zerstörung dieses Ökosystems zu verhindern. Das gilt sowohl auf globaler Ebene als auch für deutsche Meeresgewässer. Die Liste der Probleme ist lang: Plastikmüll, Munitionsaltlasten, Schiffswracks und Geisternetze, um nur einige zu nennen. Besser heute als morgen brauchen wir einen effizienten Meeresschutz.

News

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Heute ist Welttag der Feuchtgebiete 💦🌳🌱 Feuchtgebiete haben eine hohe Bedeutung für den #Klimaschutz. Als klimapolitischer Sprecher der Freien Demokraten bin ich mir der Wichtigkeit dieser besonderen Ökosysteme bewusst und setze mich für den Schutz der Gebiete ein. Gemeinsam mit @stefan_birkner habe ich letztes Jahr das MOORiZ in Resse besucht. Wir haben uns über den Umsetzungsstand der Wiedervernässung des Otternhagener Moores informiert und uns die Fortschritte vor Ort angesehen. Moore sind beeindruckende Landschaften. Sie sind nicht nur Lebensraum für viele #Tiere und #Pflanzen, sondern zugleich ein wichtiger Faktor beim Klimaschutz. Wusstet ihr, dass in den deutschen Mooren genauso viel #Kohlenstoff gespeichert ist wie in den Wäldern? Und das obwohl Moore nur ca. 5 Prozent der Landfläche ausmachen und Wälder etwa 30 Prozent. Moorschutz ist eben auch Klimaschutz 🌱 #moor #co2 #welttagderfeuchtgebiete #chancenimblick

Olaf in der Beek ist hier: Resse, Niedersachsen, Germany.

Im #Bundestag findet derzeit die Ausstellung „Sechzehn Objekte - siebzig Jahre Yad Vashem“ statt. Eine beeindruckende Sammlung mit jeweils einem Ausstellungsstück aus jedem deutschen Bundesland. Zum siebzigjährigen Bestehen der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem kehren die Gegenstände erstmals nach Deutschland zurück. Die Ausstellung mahnt uns zum Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus erneut, dass sich so etwas Schreckliches wie der Holocaust nie wieder ereignen darf. Wir dürfen die Opfer der Nazi-Gewaltherrschaft niemals vergessen. Bereits zwei Mal hatte ich die Möglichkeit, Yad Vashem in Israel zu besuchen. Beide Male durfte ich dort für die Fraktion der Freien Demokraten einen Gedenkkranz niederlegen und einmal auch das ewige Feuer aufflammen lassen. Für mich persönlich gehören diese Erlebnisse zu den emotionalsten Momenten meines Mandats. Noch bis zum 17. Februar kann die Ausstellung im Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages besucht werden. #weremember #fdpbt #freiedemokraten #yadvashem #chancenimblick

Olaf in der Beek ist hier: Bundestag Paul-Löbe Haus.

Am morgigen Freitag ist der 78. Jahrestag der Befreiung des deutschen Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz. Jedes Jahr zum 27. Januar, dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, rufen der Jüdischen Weltkongress (WJC) und die UNESCO dazu auf, sich an der digitalen Erinnerungsaktion #WeRemember in den sozialen Medien zu beteiligen. Ziel der Kampagne ist es, die Erinnerung an den Holocaust lebendig zu halten und ein Zeichen gegen Antisemitismus und jede Form von Hass und Rassismus zu setzen. Es ist unsere Pflicht als Gesellschaft dafür zu sorgen, dass so etwas nie wieder geschehen kann. Gemeinsam erinnern. Gemeinsam gegen Antisemitismus. Bildnachweis: DBT/Inga Haar

Olaf in der Beek ist hier: Deutschland.

Artikel

Hier finden Sie meine Pressemitteilungen und andere Artikel.

Den Rest der Welt nicht vergessen

Anlässlich des Weltbevölkerungstages am 11. Juli verdeutlicht Olaf in der Beek, Obmann der FDP im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, die Wichtigkeit eines stärkeren deutschen Engagements für Grundbildung und sexuelle und reproduktive Gesundheit.

Deutscher Bundestag

FDP-MdB Olaf in der Beek stimmt gegen neues Infektionsschutzgesetz

Die Bundesregierung arbeitet mit Hochdruck daran, ein neues Infektionsschutzgesetz vom Deutschen Bundestag beschließen zu lassen. Für den Bochumer Bundestagsabgeordneten Olaf in der Beek ist klar, dass seine Fraktion der Freien Demokraten und er dem Gesetz im Deutschen Bundestag in seiner aktuellen Fassung nicht zustimmen werden.

Mein politischer Werdegang

Liberaler seit 1967.
Obmann im Ausschuss für wirtschaftl. Zus.-arbeit und Entw. seit 2017
Mitglied im Umweltausschuss seit 2018

  • 1967

    Geburt in Bochum

    Als Kind der Ruhrgebiets sind mir eingebildete Attitüden genauso fremd, wie süße Soße zu meiner Currywurst.
  • 2015

    Landesvorsitzender Liberaler Mittelstand NRW

    Ob jung oder alt - ich möchte den Unternehmerinnen und Unternehmern in NRW eine Stimme geben.
  • 2016

    Kreisvorsitzender der FDP Bochum

    2016 wurde ich Kreisvorsitzender der FDP in Bochum.
  • 2017

    Mitglied des Deutschen Bundestages

    Mitglied des Deutschen Bundestages
    im Wahlkreis 140 Bochum I
    Obmann im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
  • 2018

    Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

    2018 wurde ich ordentliches Mitglied des Umweltausschusses.
  • 2017

    Parlamentarischer Beirat für Bevölkerung und Entwicklung

    Dem parl. Beirat für Bevölkerung und Entwicklung gehöre ich als einer von zwei Sprechern an.
  • 2017

    Bundesvorstand Liberaler Mittelstand

    2017 bin ich in den Bundesvorstand des Liberalen Mittelstandes gewählt worden.
  • 2018

    Parlamentariergruppen

    Ich bin stellv. Vorsitzender der Parlamentariergruppen "Südliches Afrika" und "Arabischsprachige Staaten des Nahen und Mittleren Ostens."
  • 2019

    Politischer Beirat der Deutsch-Jordanischen Gesellschaft

    Ich bin Vorsitzender im politischen Beirat der Deutsch-Jordanischen Gesellschaft.
  • 2020

    Bundesvorstand Liberaler Mittelstand

    2020 bin ich zum stellv. Bundesvorsitzenden des Liberalen Mittelstandes gewählt worden. Nun verantworte ich die inhaltliche Arbeit.
  • 2021

    Kommissarischer Bundesvorsitzender Liberaler Mittelstand

    Der Mittelstand verdient eine starke Vertretung. Seit 2021 bin ich kommissarischer Bundesvorsitzender des Liberalen Mittelstandes.
  • 2021

    Klimapolitischer Sprecher

    In der 20. Wahlperiode des Deutschen Bundestages gehöre ich als klimapolitischer Sprecher dem Ausschuss für Klimaschutz & Energie an.
  • 2021

    Ausschuss für Umwelt & Naturschutz

    In der 20. Wahlperiode gehöre ich als ordentliches Mitglied dem Ausschuss für Umwelt & Naturschutz an.

Personen

Caroline Covolo

Caroline Covolo

Büroleiterin, Pressesprecherin
Petra Hermann

Petra Hermann

Büroleiterin Wahlkreisbüro
Moritz Seubert

Moritz Seubert

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Klima- und Meerespolitik, Presse
Melissa Bog

Melissa Bog

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Klimapolitik
Arnela Cehic

Arnela Cehic

Teamassistentin
Julia Schreiner

Julia Schreiner

Social Media

Kontakt

Sie erreichen mich jederzeit per Mail unter: olaf.inderbeek@Bundestag.de

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
030 227 72412